Willkommen
BI Wasser/Abwasser
Allianz Abwasser
LSG
K+S Weserversalzung
Was geschah bisher?
Kreistag
Gemeinderat
Q-Fieber
Ziegenhaltung
ProPolle
DIE GRÜNEN
Stellungnahmen
Tierschutz
Leserbriefe
Polle/Heidbrink
Landtagswahl 2013
Wahl 2011
Wahl 2010
off. Brief 16.03.10
Anschreiben/Fragen
Antworten/Kandidaten
Kontakt
Disclaimer
Impressum
Sitemap


Besucherzähler

Informationen zur Wahl des Samtgemeinderats und des Samtgemeindebürgermeisters

  Hier finden Sie Informationen zu den Kandidaten der Samtgemeinderatswahlen vom 11. April 2010 und der Wahl des Samtgemeindebürgermeisters vom 25. April 2010.

Wir machen auf einen Leserbrief vom 13.3.2010 (TAH) aufmerksam, in dem es heißt: "Alle betroffenen Bürger sollten ihre politischen Vertreter in die Pflicht nehmen, dass dieses Ziegenprojekt auf dem Heidbrink nicht realisiert wird."

Es gibt einen Leserbrief vom 16.3.2010 (TAH), der  sich als 2.Teil des Leserbriefes vom 13.3. vertsteht. In ihm wird als Fazit festgehalten: "Unsere politischen Vertreter der Gemeinde und der Samtgemeinde Polle haben die Sorgen der Bürger bisher nicht gewürdigt."

Lesen Sie auch den offenen Brief vom 16.3.10 (TAH) an die Kreistagsabgeordneten und die Kandidaten für den Samtgemeinderat Bodenwerder-Polle, der einen ganz besonderen Appell an den am 3. Januar neu gegründeten CDU-Ortsverband Weserbogen enthält, nämlich: "Wenn Ihnen Ihr Name mehr bedeutet als eine bloße Bezeichnung, dann muss Ihr Name Programm sein. Setzen Sie sich für die Erhaltung des Landschaftsschutzgebietes Wesertal ein!"

Alle 84 Kandidaten, die sich für den Samtgemeinderat in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle zur Wahl stellen, wurden von der BI angeschrieben. Wir sind gespannt auf die Beantwortung der 3 Fragen, die wir in dem Anschreiben an die Kandidaten formuliert haben.

Antworten der Kandidaten, soweit wir sie erhalten haben.

Die Wahlergebnisse können hier nachgelesen werden!

Hinweis:

Die Links zu den Webseiten Wesergrün funktionieren nicht mehr.
Die Wesergrün-Seiten wurden aus uns nicht bekannten Gründen abgeschaltet.

Informieren Sie sich über die Kandidaten:

Christian Meyer (Bündnis 90 /Die Grünen) - siehe www.wesergruen.de - sprach sich auf der Podiumsdiskussion deutlich gegen die geplante Teillöschung und die Ziegenfabrik aus. Zugleich erinnerte er daran, dass sich seine Partei als Erste mit klarem “Nein” und engagierter Aufklärungsarbeit gegen die Ziegenfabrik gestellt habe.

 

Kandidaten/innen für den Rat im Wahlbereich II (Bündnis 90 /Die Grünen) - siehe www.wesergruen.de - Brigitte Limburg, Ralph Arndt-Stricker, Georg Petau, Erich Behrendt und Andreas Kretschmer stehen für ein klares “Nein” und engagierte Aufklärungsarbeit gegen die Ziegenfabrik.

 

 

Alfred Appel  (unabhängiger Kandidat) - siehe http://www.dewezet.de/portal/holzminden_Alfred-Appel-will-es-noch-einmal-wissen-_arid,224326_puid,1.html  Er sprach sich deutlich gegen die geplante Teillöschung und die Ziegenfabrik aus.

 

Heidelinde Kropp (UWG) - siehe http://www.uwg-bodenwerder-polle.de/StellungnahmenKropp.php - sprach sich deutlich gegen die geplante Teillöschung und die Ziegenfabrik aus.

 

Michael Zieseniß (UWG) - siehe http://www.uwg-bodenwerder-polle.de/StellungnahmenZieseniss.php - sprach sich auf der Veranstaltung vom 25.3.10 gegen die geplante Teillöschung und die Ziegenfabrik aus.  

 

 

Keine Stellungnahme bezüglich Ziegenfabrik auf den Internetseiten von Joachim Lienig (SPD)  - siehe http://www.spd-bodenwerder-polle.de/, aber starke Worte auf der Veranstaltung vom 25.3.10 - Zitat: "Q-Fieber ist für mich ein K.O.-Kriterium", deshalb sprach er sich gegen das Ziegenprojekt und gegen die Teillöschung aus.

Wir gratulieren Herrn Joachim Lienig zur erfolgreichen Bürgermeisterwahl und hoffen, dass er starken Worten ("Q-Fieber ist für mich ein K.O.-Kriterium") starke Taten folgen lässt.

 

Leider war von den Poller SPD-Kandidaten/innen kein Interesse an der Podiumsdiskussion zu verspüren - es war jedenfalls niemand auf der Veranstaltung vom 25.3.10 anwesend.

 

Schweigen bezüglich Ziegenfabrik auf den Internetseiten von Friedrich-Wilhelm Schmidt (CDU) - siehe http://www.cdu-bodenwerder.de/Schmidt-Buergermeister-32.html. Er will seine endgültige Entscheidung erst dann treffen, wenn alle von Petri geforderten Unterlagen auf dem Tisch liegen.

 

Leider war von den Poller CDU-Kandidaten/innen wenig Interesse an der Podiumsdiskussion zu verspüren - es war jedenfalls fast niemand auf der Veranstaltung vom 25.3.10 anwesend.  

 

Klaus Vogt (Die Linke) hat nur ein Foto auf seinen Internetseiten abgelegt - siehe http://www.dielinke-holzminden.de/fotos/januar_2010/, aber wir haben noch einen Artikel (pdf-Datei) gefunden.  Er sprach sich gegen die geplante Teillöschung und die Ziegenfabrik aus. Allerdings sieht er seine Kandidatur nur als "olympische Disziplin - dabei sein ist alles".

 

Und so läuft die Samtgemeindewahl ab - siehe http://www.dewezet.de/portal/startseite_So-laeuft-die-Samtgemeinde-Wahl-ab-_arid,221727.html

 

Erklärung:
Wir, die BI Weserbogen, setzen uns für eine zukunftsorientierte Politik ein, die der Lebensqualität unserer Region dient! Wir wissen, dass dieses nur möglich ist bei einem fairen Umgang mit allen Beteiligten.
Mit Bedauern mussten wir feststellen, dass Wahlplakate einiger Parteien verfremdet und überklebt wurden. 
Wir distanzieren uns von diesen Vorfällen hiermit ausdrücklich und möchten damit auch nicht in Verbindung gebracht werden.
Es entspricht nicht unserer Arbeits- und Vorgehensweise bei der Erreichung unserer Ziele.

siehe auch http://www.wesergruen.de/2010/04/12/keine-gute-idee/

 

to Top of Page

BI-Weserbogen | info@bi-weserbogen.de