Willkommen
BI Wasser/Abwasser
Allianz Abwasser
LSG
K+S Weserversalzung
Was geschah bisher?
Kreistag
Gemeinderat
Q-Fieber
Ziegenhaltung
Das "Ziegenprojekt"
7500 Ziegen
im Massenstall
ProPolle
DIE GRÜNEN
Stellungnahmen
Tierschutz
Leserbriefe
Polle/Heidbrink
Landtagswahl 2013
Wahl 2011
Wahl 2010
Kontakt
Disclaimer
Impressum
Sitemap


Besucherzähler

Ziegenhaltung

Faktenblatt zur artgerechten Ziegenhaltung von ProVieh - siehe http://www.provieh.de/s3376.html


Die Trächtigkeit bei Ziegen dauert 150 Tage, europäische Ziegenrassen kommen von August bis Februar in die Brunst, der Schwerpunkt liegt im Herbst, wenn die Tage kürzer werden.


Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.

http://www.tierschutz-tvt.de

In dem  Merkblatt Nr 93  der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V.  zur Haltung von Ziegen heißt es:

"Ziegen sind bewegungsfreudige Tiere. Sie steigen gern, springen auf erhöhte Gegenstände und ruhen sich auf hoch liegenden Flächen aus. In Nordafrika klettern die dort heimischen Ziegen sehr geschickt auf Bäume, um Laub zu fressen. Dieses Verhalten ist ein Erbe der im Gebirge lebenden Wildform. Die Fähigkeit und Lust der Ziegen, zu klettern und zu steigen, erschwert ihre Haltung. Für hornlose Ziegen ist ein Platzbedarf von 2,0 m² pro Tier erforderlich; für gehörnte 2,5 m². Die Gruppengröße sollte 50 Tiere nicht überschreiten."


Landesverband Niedersächsischer Ziegenzüchter e.V.

http://www.ziegenzucht-nds.de


Die Forschungsstation für Ziegen und Zwergziegen in der Schweiz

http://www.ziegen-caprine.ch


EU: EUROPÄISCHES ÜBEREINKOMMEN zum Schutz von Tieren in landwirtschaftlichen Tierhaltungen 

EMPFEHLUNG FÜR DAS HALTEN VON ZIEGEN


Ziegen-Treff-Forum  

http://www.ziegen-treff.de/forum/


Und für die Kleinen das Duftbuch

"Der stinkende Geissbock"


Inzwischen erreichen uns auch Gedichte, die manch einer herrlich, andere etwas zu deftig finden. Möge sich der oder die geneigte Leser/in selbst ein Bild davon machen.

Der Bauer und seine Kartoffeln

Als Bauer brauch ich reichlich Dünger,
doch vom Ziegenmist lass ich die Finger,
denn wie stöhn ich bei dem Preise
für frisch gequirlte Ziegenscheiße.
Wär ein wenig Konkurrenz nur da,
das Leben wäre wunderbar!
Doch Petri hat das Monopol
und fühlt sich dabei sichtlich wohl.
Heimlich lacht er laut: "Hihi,
den Preis für Kacke und Pipi
von meinen vielen lieben Ziegen,
werdet ihr nicht nach unten kriegen."
Man sagt zu mir. "Du dummer Bauer."
Ja,ja, hinterher, da ist man schlauer.
So sitz ich hier nun mit Pantoffeln
und mit den vermutlich dicksten Kartoffeln.

  © by Frank Litterscheid

to Top of Page

BI-Weserbogen | info@bi-weserbogen.de